Bizarre Creations wird geschlossen

von Frank Bartsch (16. Februar 2011)

Es ist vorbei mit dem Entwicklungsstudio Bizarre Creations. Nach erfolgloser Käufersuche hat der Videospielkonzern Activision das Studio jetzt geschlossen.

Trotz mehrer Interessenten ist keine Einigung über den Kaufpreis von Bizarre Creations getroffen wurden. Die Konsequenz ist nun, dass am kommenden Freitag in Liverpool beim Entwicklungsstudio endgültig die Lichter ausgehen. Ungefähr 200 Entwickler müssen sich nun nach neuen Jobs umsehen. Das Studio arbeitete insgesamt 15 Jahre in der Branche und brachte Titel wie Blur, Project Gotham Racing und The Club auf den Markt.

Schlussendlich führten Fehlentscheidungen und zu hohe Kosten zur Entscheidung, dass das Studio geschlossen wird.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Project Gotham Racing
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

Noch lange bevor The Legend of Zelda - Breath of the Wild vollständig angekündigt wurde, gab es zahlreiche Ge (...) mehr

Weitere News