Sony packt Bannhammer gegen Hacker aus

von Frank Bartsch (19. Februar 2011)

Schlechte Zeiten für Hacker: Sony schließt sämtliche PS3-Konsolen, die mit der Hackersoftware "Jailbreak" arbeiten. Sony zieht damit die Konsequenzen aus den Hackerangriffen auf die PS3.

Nachdem der Hacker "Geohotz" den Code der PS3 geknackt hatte, war es möglich auch Raubkopien auf der Konsole laufen zu lassen. Wer die daraus resultierte Software "Jailbreak" auf der Konsole installiert hat, der ist nun endgültig für das PSN gesperrt. Betroffene Spieler können sich nicht mehr im Netzwerk anmelden. Zudem hat Sony verschiedene Mails versandt, um über rechtliche Folgen der illegalen Machenschaften hinzuweisen.

"Achtung: Unautorisierte Programme sind kürzlich von Hackern für die PS3 veröffentlicht worden. [...] Der Gebrauch der Software verstößt gegen die Regularien der PlayStation 3. [...] Darüber hinaus ist das Nutzen von illegalen Kopien ein Verstoß gegen internationales Lizenzrecht. [...]"

Solltet ihr übrigens unrechtmäßig gesperrt worden sein, so könnt ihr euch an den Kundenservice von Sony wenden.

Kommentare anzeigen
Fallout 4 und Skyrim: Täglich spielen noch Millionen Käufer

Fallout 4 und Skyrim: Täglich spielen noch Millionen Käufer

Fallout 4 hat bald anderthalb Jahre auf den Buckel, bei The Elder Scrolls 5 - Skyrim werden es dieses Jahr sogar schon (...) mehr

Weitere News