Nintendo 3DS geht gegen illegale Flash-Karten vor

von Norman Volkmann (08. März 2011)

Wie jetzt bekannt wurde, soll sich der 3DS von Nintendo merken können, ob und wann ein illegale Raubkopie mit einer Flash-Karte gespielt wurde. Dies soll es Nintendo ermöglichen, die besagten Systeme zu lokalisieren und per Systemupdate zu sperren. Der japanische Shop Enterking warnte seine Käufer bereits vor einer solchen Funktion: "Wenn Sie Equipment nutzen, das illegal ist oder von Nintendo nicht akzepiert wird, besteht die Möglichkeit, dass der Nintendo 3DS durch ein Systemupdate nicht mehr bootfähig ist." Mit einer solchen Funktion würde Nintendo gegen die berüchtigten Flash-Karten vorgehen, die es Raubkopierern ermöglichten, hunderte Spiele illegal herunterzuladen und auf dem Vorgängermodell Nintendo DS zu spielen.

Der Nintendo 3DS erscheint am 25. März in Deutschland. Alle notwendigen Informationen zum neuesten Handheld könnt ihr unserer Vorschau entnehmen.

Kommentare anzeigen
Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News