EA: PC könnte als Haupt-Plattform fungieren

von Dennis ter Horst (11. März 2011)

Laut EA ist sehr gut möglich, dass der PC zukünftig als Haupt-Plattform für den Publisher diene. Grund dafür seien die außergewöhnlichen Verkaufszahlen im Bereich der Spiele-Downloads.

Für EA sei der PC eine sehr gesunde und starke Plattform, so Frank Gibeau, Präsident des Rock-Band-Vertreibers. Von daher sei es nicht sehr abwegig, dass sich er und seine Kollegen zukünftig sehr viel mehr auf den PC konzentrieren. Hier nennt er auch kostenlose Spiele in Bezug auf Asien. Dort seien solche Spiel bereits sehr erfolgreich, weswegen dieses Prinzip auch bei uns funktionieren könnte.

Allerdings möchte Gibeau die Konsolen nicht vernachlässigen. Schließlich hätten die PS3 und Xbox 360 noch eine ganze Menge Power in sich, die EA noch nutzen möchte. Darüber hinaus finde in der Videospiel-Industrie momentan ein großer Wechsel statt. Laut Gibeau begebe sich EA diesbezüglich auf den richtigen Weg als Online-Service-Anbieter zu fungieren.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News