EA möchte Dead-Space-Serie weiter ausbauen

von Dennis ter Horst (16. März 2011)

Für Frank Gibeau, Spiele-Präsident von EA, hat die Dead-Space-Reihe noch sehr viel Potenzial und sollte sich noch weiter auf verschiedenen Märkten ausbauen. Diese Überlegungen kommen natürlich nicht von irgendwo - schließlich überzeugte auch Dead Space 2 viele Zocker.

Zu diesem Thema nutzt Gibeau die Resident-Evil-Serie als Beispiel. Diese Reihe sei wirklich wunderbar und vor allem die ersten Spiele seien wirklich super gewesen. Capcom habe Resident Evil in einen wachsenden Markt integriert. So möchte Gibeau auch bei Dead Space vorgehen, damit EA eine breitere Zielgruppe ansprechen kann - ohne an Qualität und der Überlebenshorror-Mechanik zu verlieren. Diesen Weg leite EA jetzt schon ein, vor allem, was Dead Space 3 und weitere Entwicklungen angehe, erläutert Gibeau weiter.

Darüber hinaus möchte EA weiter das Action-Genre für sich steigern. Hier ginge es vor allem um Action-Spiele, die so ähnlich wie Dead Space, Resident Evil 4 und Resident Evil 5 aufgebaut sind. Hier bemühe sich vor allem Entwickler Visceral Games um neue Entwicklungen, die ja schon für Isaacs Horror-Abenteuer verantwortlich sind.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dead Space

Dead Space-Serie



Dead Space-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News