Nintendo-Boss: Vermarktung der Wii hätte besser sein können

von Dennis ter Horst (27. April 2011)

Nintendos Boss Satoru Iwata denkt, dass Nintendo die Wii-Konsole hätte besser vermarkten können. Der Grund dafür sei, dass sich der Konzern nicht auf externe Bindungen einließ, sondern selbst alles in die Hand nahm.

Hätte Nintendo dies früher bemerkt, wäre der Wii vielleicht ein anderes Schicksal wiederfahren. Allerdings wisse Iwata nun, dass er und seine Kollegen nicht alles auf die eigene Schulter packen sollten. Dies möchte er beim 3DS und zukünftigen Konsolen von Nintendo beweisen.

Vor kurzem hat Nintendo eine neue Konsole für 2012 bestätigt. Auf der diesjährigen E3 im Juni möchte der Konzern bereits einen Prototypen präsentieren. Wir sind gespannt, mit welchen Neuerungen die Konsole aufwartet.

Kommentare anzeigen
Uncharted - The Lost Legacy: Video mit über neun Minuten Spielszenen

Uncharted - The Lost Legacy: Video mit über neun Minuten Spielszenen

Sie klettern, sie springen und sie schießen: In Uncharted - The Lost Legacy wollen Chloe und Nadine zeigen, dass (...) mehr

Weitere News