Nintendo 3DS: Verkaufszahlen enttäuschen

von Frank Bartsch (27. April 2011)

Der im März erschienene Nintendo 3DS hat sich schlechter als erwartet verkauft. Nintendo sieht die Ursachen für die unbefriedigenden Zahlen in der Vorsicht der Spieler mit dem 3D-Effekt und in fehlenden Blockbuster-Titeln zum Start des neuen Geräts.

Immerhin 3,61 Millionen Geräte sind bisher verkauft worden. Nintendo ist aber von mindestens vier Millionen ausgegangen. Zwar ist nicht auzuschließen, dass auch die Naturkatastrophe in Japan an dem nicht zufriedenstellenden Start beteiligt ist, aber die Japaner sehen auch andere Faktoren.

Nintendo schreibt sich so selbst auf die Flaggen, dass sie zu wenig Erlebnisse mit dem Gerät geboten haben. Schließlich überzeugt der 3D-Effekt nur, wenn er erlebt wird. Viele Käufer sind somit einfach zu skeptisch, um zuzuschlagen. Genauso sind die neuen Inhalte wie StreetPass und SpotPass scheinbar zu erklärungsbedürftig.

Nintendo sieht eine weitere Ursache für weniger Verkaufszahlen in der Software. So würden die wahren Blockbuster bislang fehlen. Doch The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D, Star Fox 64 3D und auch Mario Kart 3D sind bereits auf dem Weg.

Dieses Video zu Mario Kart 7 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Mario Kart-Serie



Mario Kart-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News