PSN: Ausmaß des Hacker-Angriffs kritischer als erwartet!

von Joachim Hesse (27. April 2011)

Der Ausmaß des Hacker-Angriffs auf das PlayStation-Netzwerk (PSN) von Sony scheint größer als zunächst angenommen. Seit einigen Tagen ist das PSN für PlayStation-Spieler bereits nicht erreichbar (wir berichteten). Jetzt musste Sony einräumen, dass offenbar Millionen von Kundendaten von den Hackern gestohlen wurden. Betroffen sind weltweit mehr als 75 Millionen angemeldete Nutzer.

"Auch wenn wir derzeit noch bei der Untersuchung aller relevanten Details zu dem Vorfall sind, meinen wir, dass sich eine unbefugte Person Zugriff zu folgenden persönlichen Daten verschaffen konnte: Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort und Login sowie PSN Online ID", gibt Sony über ihren Firmen-Blog bekannt.

Aus den Formulierungen folgern wir, dass Sony die Passwörter offenbar unverschlüsselt im Klartext gespeichert hat. Das ist besonders schlimm, falls ihr eure Kreditkartendaten im PSN hinterlegt habt. Diese könnten auch betroffen sein: "Obwohl es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass auf Kreditkarteninformationen widerrechtlich zugegriffen wurden, können wir diese Möglichkeit nicht gänzlich außer Betracht lassen. Falls Sie Ihre Kreditkarteninformationen im PlayStation Network oder Qriocity angegeben haben, möchten wir Sie sicherheitshalber darüber benachrichtigen, dass auf Ihre Kreditkartennummer (exklusive Ihres Sicherheitscodes) sowie auf die Gültigkeitsdauer zugegriffen werden konnte." Zu einer näheren Stellungnahme gegenüber spieletipps sah sich Sony noch nicht in der Lage.

spieletipps rät zu folgenden Sofortmaßnahmen:

  1. Ändert sofort alle Passwörter bei Internetgeschäften oder Foren, für die ihr die gleiche E-Mail-Adresse und das gleiche Passwort verwendet habt wie im PSN
  2. Überprüft regelmäßig euer Kreditkarten-Konto nach von euch nicht authorisierten Abbuchungen und sperrt gegebenenfalls eure Kreditkarte
  3. Beantwortet weder per E-Mail, Telefon oder Post Fragen nach euren persönlichen Daten. Die Betrüger könnten so versuchen, an eventuell noch fehlende Infromationen heranzukommen

Die Situation scheint ernst. Im April wurden bereits Hacker-Angriffe auf mehrere amerikanische Computerspiel-Foren bekannt. Das Datenleck bei Sony übertrifft allerdings alles vorher Dagewesene.

Dieses Video zu GT 5 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Gran Turismo-Serie



Gran Turismo-Serie anzeigen

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Gerüchten zufolge plant Entwickler From Software eine Neuauflage der beliebten "Dark-Souls"-Trilogie inklusive all (...) mehr

Weitere News