Sony: Hacker-Vorfall schadet Firmenwert

von Frank Bartsch (30. April 2011)

Durch den Hackerangriff und dem damit verbundenen Datenskandal muss Sony derzeit auch Aktienverluste hinnehmen. Der Ausnahmezustand rund um das PlayStation Network dauert nun schon seit Ostern an (wir berichteten).

Das Daten-Desaster hat nun auch direkte Auswirkungen auf den Firmenwert von Sony. In Form von Aktienverlusten muss Sony nicht nur das verlorene Vertrauen der Spieler sondern auch das des Aktienmarkts hinnehmen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters ist der Aktienkurs des sonst recht stabilen Unternehmens in der letzten Woche um insgesamt acht Prozentpunkte gefallen.

Nachdem der Datendiebstahl bekannt wurde, fielen die Aktien an einem Tag um satte fünf Prozent. Branchenexperten sind sich aber einig, dass die Talfahrt nun nicht noch stärker werden kann. Das daraus resultierende finanzielle Fiasko wird noch verschärft, da es eine weltweite Prozesswelle gegen Sony wegen dem Datendiebstahl geben könnte. Weit schlimmer wird aber der Imageverlust des Unternehmens sein.

Kommentare anzeigen
Mittelerde - Schatten des Krieges: Nachfolger bestätigt

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nachfolger bestätigt

(Bildquelle: NeoGaf) So schnell kann's gehen. Heute Vormittag noch ein Leak und daraus resultierend ein Gerücht, j (...) mehr

Weitere News