Sony-PSN bleibt offline! Kundendaten waren zeitweise abrufbar

von Philip Ulc (08. Mai 2011)

Es ist passiert, wovor sich jeder PSN-Kunde und vor allem Sony fürchtete: Die Ende April von anonymen Hackern gestohlenen Kundendaten waren zeitweise im Internet aufrufbar. Das bestätigte eine Sony-Sprecherin am Samstag, wie Spiegel Online berichtet. Demnach waren die Daten von 2500 Kunden samt Namen und Adresse für jedermann einsichtig. Mittlerweile hat Sony diese sensiblen Daten wieder entfernen lassen - mit Details hierzu hält sich Sony bedeckt.

Das PSN bleibt daher für unbestimmte Zeit offline. Da sich die Lage eher verschlimmert, ist eine zeitnahe Inbetriebnahme des Online-Kanals der PS3 unwahrscheinlich. Erst wenn sich Sony ganz sicher ist, alle Sicherheitslücken geschlossen zu haben, werdet ihr wohl wieder Call of Duty - Black Ops und Co. gegeneinander zocken können.

Alles zum PSN-Datenskandal erfahrt ihr übersichtlich hier.

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News