Sony: Schutz für Datendiebstahl, PSN bleibt offline

von Redaktioneller Mitarbeiter (09. Mai 2011)

Sony hat sich zu dem Thema Identitätsdiebstahl geäußert. Nach dem PSN-Hack zwischen dem 17. und 19. April haben Unbekannte Daten von Millionen Kunden entwendet. Um entstehenden oder bereits entstandenen Betrugsfällen vorzubeugen, bietet Sony den Usern in den USA ein Identitätsdiebstahl-Schutz an. Bislang hat Sony dieses Angebot jedoch nur in den USA angeboten.

Es sei schwer, vergleichbare Angebote in anderen Regionen der Welt den Kunden zu unterbreiten, so Nick Caplin im PlayStation Blog. "Jedes Land hat seine eigenen Methoden um gegen Identitätsdiebstahl vorzugehen", so Caplin weiter. Doch Sony analysiert momentan, wie sie in den anderen Ländern der betroffenen Kunden reagieren und ein ähnlichen Schutz anbieten können.

Momentan ist das PSN weiterhin offline. Laut Sony befinden sie sich derzeit in der finalen Testphase. In unserem Artikel findet ihr stets aktuell alle Informationen zum PSN-Hack.

Kommentare anzeigen
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News