PSN-Ausfall: Sony verteidigt Willkommen-zurück-Paket und versichert gute Spiele

von Redaktioneller Mitarbeiter (18. Mai 2011)

Sony verteidigt das Willkommen-zurück-Paket und die damit verbundenen kostenlosen Spiele, die den PSN-Kunden zum Download zur Verfügung stehen. Gerade in Deutschland ist die Kritik an diesem Paket groß, denn nach Meinungen der Spieler ist die Auswahl eher dürftig. Doch auch in Amerika und anderen Teilen der Welt beschweren sich die PSN-User, so seien die Spiele unter anderem veraltet.

Nick Caplin von Sony verteidigt das Paket im offiziellen PlayStation Blog: "Wir haben wirklich versucht, eine Auswahl hochqualitativer BD-Games zusammenzustellen anstatt einfach günstigere PSN-Titel anzubieten. Die Durchschnittsbewertungen dieser Spiele liegt bei über 84 Prozent, es sind also hochqualitative Spiele. Mit einer Userbasis von rund 77 Millionen Leuten ist es wirklich schwierig, für jeden etwas zu bieten."

Ebenso kritisiert wird das kostenlose PlayStation-Plus-Abo. Sony bietet Nicht-PS-Plus-Abonennten ein 30-tägiges Abo an. Die Inhalte, die ihr währenddessen herunterladet oder kauft, können nach dem Ablauf der 30 Tage jedoch nicht mehr benutzt werden. Außer, ihr verlängert das dann kostenpflichtige Abo. Caplin dazu: "PS Plus funktioniert nun mal leider so. Aber betrachtet man es anders und als einmonatigen Zugriff auf eine Menge kostenloser Inhalte, sollte man einen beschäftigungsreichen Monat vor sich haben."

Alle Informationen zum Datenskandal bei Sony findet ihr in unserem Artikel.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News