PSN-Datenskandal: Details zum Schutz vor Identitätsdiebstahl

von Redaktioneller Mitarbeiter (18. Mai 2011)

Sony gibt erste Details für Vorkehrungen bekannt, um die PSN-Kunden vor Identitätsdiebstahl zu schützen. In Deutschland kooperiert Sony mit der Firma Affinion International Limited. Dieses Unternehmen ist spezialisiert auf Identitätsschutzprodukte. Im Rahmen der Wiedergutmachung für den PSN-Datenskandal könnt ihr die Leistung von Affinion 12 Monate kostenlos in Anspruch nehmen.

Im PlayStation Blog heißt es: "Affinion International Limited bietet die nachfolgenden Services plus Versicherung im Rahmen eines Schutzprogramms gegen Identitätsmissbrauch im Vereinigten Königreich sowie in Frankreich, Spanien Italien und Deutschland an."

Die Leistungen sehen wie folgt aus.

Schutz der persönlichen Daten:

  • Überwachungs- und Benachrichtigungsdienst
  • Software zum Schutz der persönlichen Daten

Hilfe/Unterstützung und Beratung:

  • Eigene Hotline
  • Unterstützung für Opfer von Identitätsmissbrauch

Finanzielle Absicherung:

  • Versicherung zur Abdeckung der Kosten für die Identitätswiederherstellung nach Identitätsmissbrauch
  • Kartenüberwachungs- und -benachrichtigungsdienst

Sony wird in Kürze verkünden, wie ihr euch mit Affinion in Kontakt setzen könnt, um diese Leistung in Anspruch nehmen zu können. Alle Informationen dazu findet ihr im PlayStation Blog. Und alle Details zum Datenskandal bei Sony findet ihr in unserem Artikel.

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News