Neues Datenformat zerstört ältere Xbox-360-Modelle

von Frank Bartsch (18. Mai 2011)

In den kommenden Tagen spielt Microsoft ein Firmware-Update für Xbox 360 ein. Damit gibt es ein neues Datenträger-Format. Ältere Konsolen könnten dadurch unbrauchbar werden. Microsoft ersetzt diese dann kostenfrei, wie das Fachhandelsmagazin mcvuk.com berichten.

Mit dem kommenden Update gibt es für Microsofts Konsole ein neues Disc-Format. "Einige wenige" Konsolen könnten dann Spiele nicht mehr wiedergeben. Falls ihr nach dem Update eine Fehlermeldung erhaltet so könnt ihr euch mit Microsoft in Verbindung setzen - die Konsole wird dann ausgetauscht.

Während der vorherigen Testphase ist das Problem aufgetreten, dass die Konsole Spiele nicht mehr wiedergeben kann. Ein betroffener Spieler erhielt seine Xbox 360 60 GB Pro gegen ein 250 GB-S-Modell ersetzt. Ab morgen wird das Update dann weltweit eingespielt. Wann erste Spiele mit dem neuen Format produziert werden, ist noch unklar.

Kommentare anzeigen
The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

Als große Überraschung für jene, die nicht schon die Gerüchte um die Vorstellung von The Last of U (...) mehr

Weitere News