PSN: Schon wieder Schlamperei! Sony nimmt Seite vom Netz

von Frank Bartsch (18. Mai 2011)

Sonys Internetseite für das Zurücksetzen eures Passworts enthält eine Datenlücke. Die Seite, die eigentlich die Sicherheit nach dem Datendiebstahl erhöhen sollte, hat offenbar mit dem Problem zu kämpfen, dass ein externer Zugriff auf PSN-Konten möglich ist. Sony hat die Seite nun erstmal vom Netz genommen.

Der sogenannte Exploit erlaubt es potenziellen Angreifern durch Verwendung eurer Mailadresse und eures Geburtsdatums das Passwort eures PSN-Kontos zu ändern. Genau diese Daten sind bei dem Datendiebstahl im April entwendet worden. Sony hat darauf reagiert. Der Konzern hat diverse PSN-Seiten abgeschaltet. So ist etwa die Internetseite zum Ändern des Passworts nicht erreichbar. Über die PS3 und PSP erreicht ihr aber weiterhin das PSN.

Sony hat dazu bereits Stellung bezogen und gibt an, die Datenlücke auf den Internetseiten schließen zu wollen. Die Entdecker der Datenlücke empfehlen eine völlig neue Mailadresse anzulegen, die ihr auschließlich für das PSN verwendet und an niemanden weiter gebt.

Alle Informationen zum Datendiebstahl findet ihr hier gebündelt.

Kommentare anzeigen
RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News