Uncharted: Verfilmung wankt, Regisseur verlässt Projekt

von Frank Bartsch (27. Mai 2011)

Der Regisseur David O. Russell hat sich von der Uncharted-Verfilmung zurück gezogen. Wie es nun um die Zukunft der spielerischen Verfilmung aussieht ist unklar.

Wegen "*kreativer Differenzen*" ist der angesetzte Regisseur David O. Russell nicht mehr länger Bestandteil der Uncharted-Verfilmung. Ein Nachfolger steht bislang noch nicht fest-die Zukunft des Projekts bleibt somit offen. Als mögliche Darsteller in dem Film wurden bereits Hollywood-Größen wie Mark Wahlberg, Robert De Niro und Joe Pesci gehandelt.

Sicher ist aber die Entwicklung von Uncharted 3 - Drakes Deception. Das Spiel soll aller Voraussicht nach im November dieses Jahres exklusiv für PS3 erscheinen.

Dieses Video zu Uncharted schon gesehen?

Hat dir "Uncharted: Verfilmung wankt, Regisseur verlässt Projekt von Frank Bartsch" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

Uncharted-Serie



Uncharted-Serie anzeigen

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Uncharted - Drakes Schicksal

Alle Meinungen