THQ: Homefront-Macher Kaos Studios vor die Tür gesetzt

von David Dieckmann (16. Juni 2011)

Der Entwickler Kaos, zuletzt bekannt für den Egoshooter Homefront, wird geschlossen. Der Firmensitz in New York hat seine Mitarbeiter bereits offiziell über die Schließung informiert. THQs Studio im kanadischen Montreal übernimmt die Betreuung von Homefront 2. Dieses war bereits an der Entwicklung des Vorgängers beteiligt.

Kaos Studios wurde 2006 vom Mutterkonzern THQ gegründet. Unter den Mitarbeitern von Kaos befinden sich zahlreiche ehemalige Mitarbeiter von Trauma Studios (Battlefield 1942). Vor der Entwicklung von Homefront veröffentlichte Kaos den Mehrspielershooter Frontlines: Fuel of War. Ebenfalls geschlossen wird das englische Studio Digital Warrington, das für Red Faction - Battlegrounds verantwortlich war.

THQ kündigte an, dass die Mitarbeiter von Kaos und Digital Warrington die Chance auf ein Bewerbungsgespräch beim neuen Großstudio in Montreal bekommen sollen.

Kommentare anzeigen

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News