Hacker greifen Sega an: Kundendaten weg, ungewöhnliche Schützenhilfe

von Philip Ulc (19. Juni 2011)

Jetzt hat es auch Sega erwischt: Unbekannte Hacker haben das Sega-Pass-System zum Online-Spielen angegriffen und Kundendaten wie E-Mail-Adressen und Geburtsdaten sowie Passwörter entwendet. Das japanische Unternehmen informierte seine Kunden bereits am Freitag über den Diebstahl, vorübergehend war der Dienst vom Netz genommen.

Aktuell spricht Sega von 1,3 Millionen Fällen des Datendiebstahls. Der Konzern rät dringend, seine Passwörter zu ändern und diese niemals doppelt zu verwenden.

Damit reiht sich Sega in die Riege der jüngst gehackten Unternehmen ein. Bereits Mitte April drangen Hacker in die Sony-Netzwerke ein. Auch Nintendo, Bioware und Bethesda sind bereits Opfer illegalen Datendiebstahls. Die Hackergruppe Lulzsec bekannte sich kürzlich zu den spektakulären Angriffen auf die CIA, den amerikanischen Senat sowie verschiedenen Spiele-Server, darunter auch Minecraft .

Eben von dieser Gruppe erhält Sega nun ein unmoralisches Angebot, denn man wolle helfen: "Sega, kontaktiert uns. Wir wollen euch helfen, die Hacker zu zerstören, die euch angegriffen haben. Wir lieben die Dreamcast, diese Leute werden plattgemacht," verspricht Lulzsec auf ihrer Twitterseite.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Sonic Colours

Sonic-Serie



Sonic-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Sonic Colours

Lukas00000
82

Der blaue Igel startet durch!

von gelöschter User 1

Alle Meinungen