PlayStation 4: Keine Verbesserung zur PS3-Grafik

von David Dieckmann (21. Juni 2011)

James Armstrong, Vizepräsident von Sony in Europa, hat sich kürzlich zur geplanten Playstation 4 geäußert. Nach seinen Angaben werde die neue Konsole keine große Verbesserung der Grafikleistung zur PS3 vorweisen können. Stattdessen konzentriere man sich auf die Vergrößerung der Zielgruppe von Videospielen. Vereinfachte Zugänglichkeit und eigens für Frauen entwickelte Spiele seien das aktuelle Ziel von Sony.

Die PS4 scheint aber noch in weiter Ferne zu sein, spricht Armstrong der Playstation 3 "immer noch viel Leben" zu. Die Konkurrenz der nächsten Generation, die Wii U, kommt im Gegensatz dazu nächstes Jahr in die Läden und soll rund 50 Prozent mehr leisten als die PS3.

Dieses Video zu GT 5 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Gran Turismo-Serie



Gran Turismo-Serie anzeigen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News