Apple gehackt: Europaweite Festnahmen und lahmgelegte Server

von Frank Bartsch (06. Juli 2011)

Ipad-Hersteller Apple ist nun auch Opfer von Hackerangriffen geworden. Nachdem Apple ebenfalls seine Server kurzzeitig wegen eines Angriffs auf das Netzwerk schließen musste, wurden mutmaßliche Köpfe der Hackergruppe "Anonymous" europaweit festgenommen.

Bereits am 4. Juli ist Apple ins Visier der Hackergruppe Anonymous geraten. Nachdem wenige Nutzernamen und Passwörter ausgespäht wurden, hat Apple diverse Server vom Netz genommen. Anonymous hat sich indes mit Gruppenmitgliedern der Hacker von "LulzSec" zusammengeschlossen. Diese zweite Gruppe steht unter dem Verdacht, für den Angriff auf das PlayStation-Netzwerk verantwortlich zu sein. Diese Attacke resultierte in einer wochenlangen Zwangspause für das Netzwerk.

Die Justiz hingegen schläft nicht. Gestern sind drei mutmaßliche Köpfe von Anonymous in Italien verhaftet worden. Wenige Tage vorher gab es schon Verhaftungen mutmaßlicher Hacker in Spanien und der Türkei.

Kommentare anzeigen
Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News