Burnout Crash enthüllt: Draufhalten statt ausweichen!

von Dennis ter Horst (12. Juli 2011)

EA enthüllt Burnout Crash, der sich vom Stil her am Crash-Modus von Burnout 3 - Takedown orientiert. Das Spiel soll diesen Herbst im Playstation Network und bei Xbox Live erscheinen, wobei Xbox-Besitzer auch mit der Bewegungssteuerung von Kinect spielen können.

Im Spiel selbst schaut ihr von oben auf das Spielgeschehen herunter und rast in euren Fahrzeugen wie gewohnt mit einem Affenzahn durch die Gegend. Durch möglichst viele Kontakte mit Objekten und anderen Autos ergattert ihr Punkte. Diesmal könnt ihr aber auch Gebäude beschädigen und ihr seht immer, wo gerade viel Verkehr ist. Somit könnt ihr also genauer planen, in welche Auto-Kolonne ihr als nächstes rasen wollt.

Für Creative Director Richard Franke ist Pinball ein sehr großes Vorbild für dieses Spiel. Hier sehe der Spieler schließlich auch alles, was wichtig für ihn sei. Auch, wenn die Kamerasicht anders sei als sonst, sei Burnout Crash im Kern ein richtiger Burnout-Titel, erläutert Franke in einem Interview. Darüber hinaus kommt der Titel auch mit der Autolog-Funktion, die bereits in Spielen wie Need for Speed - Hot Pursuit zum Einsatz kam.

Burnout Crash erscheint voraussichtlich noch im Jahr 2011 für PS3 und Xbox 360. Einen kleinen Ersteindruck erhaltet ihr durch die ersten Bilder zum Spiel.

1 von 2

Burnout Crash - News

Dieses Video zu Burnout Crash schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Burnout Crash

Letzte Inhalte zum Spiel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News