Wochenrückblick: Leere Spieleregale nach Oslo-Anschlägen, Zukunft der Konsolen

von David Dieckmann (05. August 2011)

Wir präsentieren euch jeden Freitag die wichtigsten Meldungen der Woche. Kompakt und kurz zusammengefasst, damit ihr nichts verpasst.

Nach Oslo-Anschlägen: Einzelhandel nimmt Spiele aus dem Sortiment: Die norwegische Einzelhandelskette Coop Norway hat nach den Anschlägen in Oslo und auf Utoya zahlreiche Videospiele aus dem Sortiment genommen, darunter auch World of Warcraft.

PlayStation 4 und Xbox 720: Die letzten Konsolen ihrer Art?: Laut Ex-Sony-Chef könnte die kommende Konsolengeneration die letzte ihrer Art sein.

Minecraft: Notch verschiebt Veröffentlichung, denn er will Skyrim zocken: Markus "Notch" Persson, Entwickler von Minecraft, veröffentlicht sein Spiel eine Woche später als geplant, um Bethesdas The Elder Scrolls 5 - Skyrim anspielen zu können.

PlayStation-Klassiker auf der PS3 zocken: Importe bald möglich: Demnächst könnt ihr auf eurer PS3 importierte Spiele der ersten PlayStation zocken, die nicht in Deutschland erschienen sind.

Diablo 3 mit Online-Zwang, Vorteile für zahlungswillige Spieler: Wer Diablo 3 spielen will, muss immer im Internet sein. Außerdem könnt ihr im Spiel Objekte für echtes Geld kaufen. Komfort oder Geldmacherei?

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Hat dir "Wochenrückblick: Leere Spieleregale nach Oslo-Anschlägen, Zukunft der Konsolen von David Dieckmann" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

Seit Wochen rätseln die Spieler von No Man's Sky, welche Inhalte Hello Games mit dem kommenden Update 1.3 verö (...) mehr

Weitere News