EA gegen Activision: Battlefield 3 muss Modern Warfare 3 nicht übertrumpfen

von Redaktioneller Mitarbeiter (23. August 2011)

Peter Moore von EA spricht in einem Interview über den Konkurrenzkampf zwischen Battlefield 3 und Call of Duty - Modern Warfare 3. Laut Moore sei es nicht das Ziel von EA, Activision und die Call-of-Duty-Reihe dieses Jahr vom Thron zu stoßen. Zumindest von den Verkaufszahlen her.

"Es geht weniger darum der Zweite zu sein, als darum Marktanteile zu erlangen", so Moore im Interview mit Gamespot.com. "Schaut man sich das vergangene Jahr an, kann man davon ausgehen, dass Call of Duty 90 Prozent des Marktes gehört. Wir glauben, dass wir diesen Wert in diesem Jahr auf 70 Prozent drücken können", so Moore weiter.

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?

Abschließend sagt Moore: "Wir müssen die Verkaufszahlen von Call of Duty nicht übertrumpfen um ein wirklich erfolgreiches Jahr zu haben. Wir verfolgen eine Langzeit-Strategie um einer der Großen der Branche zu werden."

Kommentare anzeigen

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

GTA Online: Neuer Supersportwagen, mehr Belohnungen und Rabatte im August

GTA Online: Neuer Supersportwagen, mehr Belohnungen und Rabatte im August

Wer noch immer auf den Straßen des sonnigen Los Santos unterwegs ist und sich zudem inzwischen ein kleines Verm&o (...) mehr

Weitere News