Überraschung: BPjM streicht Doom und Doom 2 vom Index

von David Dieckmann (30. August 2011)

Ja, ihr habt richtig gelesen: Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) streicht Ego-Shooter Doom (1993), und seinen Nachfolger von der Liste der jugendgefährdeten Medien! Nicht nur für PC, sondern für alle Plattformen. Das bestätigt Helene Stieben, Mitarbeiterin der BPjM auf Anfrage von spieletipps.

"Uns lag ein Antrag von einer Entwicklerfirma vor. Diesem haben wir stattgegeben", erklärt Stieben den Umstand, weshalb die beiden Ego-Shooter von id Software nach fast zwei Jahrzehnten wieder frei in Deutschland gehandelt werden dürfen. Die Freigabe gilt allerdings nur für die jeweils deutsche Version, da Doom 2 im Ausland noch Abschnitte mit verfassungsfeindlichen Nazi-Symbolen enthält.

Aus welchem Grund erfolgt gerade jetzt die Listenstreichung? Dürft ihr euch vielleicht sogar auf eine Neuauflage der Shooter-Urgesteine freuen? Oder möchte id Software die Klassiker ihrem kommenden neuen Spiel Rage beilegen? Der Hersteller hüllt sich dazu derzeit noch in Schweigen.

1 von 13

Doom und Doom 2 sind nicht länger indiziert

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Doom 2 - Hell on Earth

Doom-Serie



Doom-Serie anzeigen

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News