March of Heroes: Gameloft stampft Shooter mit Unreal-Engine ein

von David Ulc (13. September 2011)

Gameloft stellt die Entwicklung des Kriegsshooters March of Heroes ein. Das Spiel sollte der erste Gameloft-Titel sein, der die Unreal-Engine benutzt und somit eine beeindruckende Grafik wie etwa bei Infinity Blade darstellen. Einen Grund für diesen Entschluss nennen die Entwickler auf ihrer Facebook-Seite nicht, vertrösten aber auf das bald erscheinende Modern Combat 3 - Fallen Nation und "andere Hochkaräter, die für die nächsten Monate auf dem Plan stehen."

Die bewegten Szenen in folgendem Video werden demnach die letzten von March of Heroes sein.

Kommentare anzeigen
Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Infinity Blade

JOK3RAssasine
70

Könnten mehr Kämpfe sein!

von gelöschter User

Simak43
84

Story?

von Simak43 (2)

Alle Meinungen