PSN-Hack: Erneuter Angriff auf Sony

von Redaktioneller Mitarbeiter (12. Oktober 2011)

Laut Sony haben sich Unbekannte mit gestohlenen Accountdaten bei rund 93.000 Kunden-Kontos eingeloggt. Betroffen sind rund 60.000 PSN-Accounts und 33.000 Sony-Online-Entertainment-Nutzer, wie das Unternehmen auf dem PlayStation Blog bekannt gibt.

Zum Schutz der betroffenen Spieler habe Sony die Accounts vorläufig gesperrt. Die bei den Accounts hinterlegten Kreditkarten-Informationen sollen allerdings nicht gefährdet gewesen sein. Sony betont dabei noch, dass die Accountdaten nicht von den eigenen Servern, sondern bei anderen Unternehmen gestohlen wurden.

Betroffene Nutzer werden von Sony kontaktiert und aufgefordert, ihr Passwort zu ändern. Bereits Ende April gab es einen Hacker-Angriff auf das PSN - alle wichtigen Informationen hierzu findet ihr in unseren Artikeln:

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Lösung für "Joy-Con"-Probleme gefunden

Nintendo Switch: Lösung für "Joy-Con"-Probleme gefunden

Nintendo hat die mitunter auftretenden Verbindungsprobleme des linken Joy-Con der Nintendo Switch offenbar in den Griff (...) mehr

Weitere News