Vorbestelltes Modern Warfare 3 weg: Mann will Laden sprengen

von David Dieckmann (10. November 2011)

Activisions Ego-Shooter Call of Duty - Modern Warfare 3 scheint die Gemüter zu erhitzen. Jüngst drohte ein Mann, ein Geschäft in die Luft zu sprengen. Grund: Sein vorbestelltes Exemplar von Modern Warfare 3 war bereits verkauft. Dies berichtete die amerikanische Nachrichtensendung 9news.

Erst neulich hat eine Gruppe von Verbrechern in der Nähe von Paris eine ganze Wagenladung Modern-Warfare-Spiele geklaut. Das jüngste Verbrechen fand in Colorado statt. Der enttäuschte Vorbesteller von Modern Warfare 3 drohte nicht nur mit der Sprengung des Ladens. Er soll außerdem die Mitarbeiter gefragt haben, wann sie den Laden verlassen. Damit er ihnen auf dem Parkplatz auflauern und in den Kopf schießen könne.

Call of Duty - Modern Warfare 3 ist übrigens seit dem 8. November 2011 für PC, PS3, 360 und Wii erhältlich. Mehr zum Spiel verrät unser Test.

Dieses Video zu MW 3 schon gesehen?

Hat dir "Vorbestelltes Modern Warfare 3 weg: Mann will Laden sprengen von David Dieckmann" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Modern Warfare 3

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Pro Evolution Soccer 2018: Start der Open Beta auf Xbox One und PS4

Pro Evolution Soccer 2018: Start der Open Beta auf Xbox One und PS4

Der neueste Ableger der „Pro Evolution Soccer“-Reihe erscheint voraussichtlich am 12. September. Wer vorher (...) mehr

Weitere News