Mario als Tiermörder: Nintendo bezieht Stellung

von Alexander Wenzel (16. November 2011)

Die Tierrechtsorganisation PETA veröffentlichte ein blutiges 2D-Browserspiel, in dem ihr als gehäutetes Tier den Klempner Mario verfolgt - spieletipps berichtete. Laut einem PETA-Text fördere Marios berühmtes Pelz-Kostüm die Bereitschaft, echten Pelz im wahren Leben zu tragen.

Gegenüber den Kollegen von Eurogamer nahm ein Nintendo-Sprecher nun Stellung zu der Kampagne:

"Mario taucht in seinen Spielen oft in Form verschiedener Tiere oder Objekte auf. Dies schließt einen Frosch, Pinguin, einen Ballon und sogar eine Metall-Version Marios mit ein. Diese fröhlichen und verrückten Transformationen geben Mario verschiedenste Fähigkeiten und bereiten beim Spielen Spaß.", so der Nintendo-Vertreter. Und weiter: "Die verschiedenen Formen Marios besitzen keine hintergründigen Aussagen."

Auch spieletipps richtet einen Kommentar in Form eines Videos an PETA . Hier seht ihr ihn:

Den Pelz des Anstoßes findet ihr voraussichtlich ab dem 18. November in Super Mario 3D Land wieder. Habt ihr schon die Vorschau zum Hüpfspiel gesehen?

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Super Mario 3D Land

Mario Bros-Serie



Mario Bros-Serie anzeigen

Wynncraft: Ein riesiges und spielbares Online-Rollenspiel in Minecraft

Wynncraft: Ein riesiges und spielbares Online-Rollenspiel in Minecraft

Minecraft hat schon so vieles erlebt: Ob Pokémon, die US-Stadt Chicago oder gleich ein Fantasie-Königreich (...) mehr

Weitere News