Mario als Tiermörder: Nintendo bezieht Stellung

von Alexander Wenzel (16. November 2011)

Die Tierrechtsorganisation PETA veröffentlichte ein blutiges 2D-Browserspiel, in dem ihr als gehäutetes Tier den Klempner Mario verfolgt - spieletipps berichtete. Laut einem PETA-Text fördere Marios berühmtes Pelz-Kostüm die Bereitschaft, echten Pelz im wahren Leben zu tragen.

Gegenüber den Kollegen von Eurogamer nahm ein Nintendo-Sprecher nun Stellung zu der Kampagne:

"Mario taucht in seinen Spielen oft in Form verschiedener Tiere oder Objekte auf. Dies schließt einen Frosch, Pinguin, einen Ballon und sogar eine Metall-Version Marios mit ein. Diese fröhlichen und verrückten Transformationen geben Mario verschiedenste Fähigkeiten und bereiten beim Spielen Spaß.", so der Nintendo-Vertreter. Und weiter: "Die verschiedenen Formen Marios besitzen keine hintergründigen Aussagen."

Auch spieletipps richtet einen Kommentar in Form eines Videos an PETA . Hier seht ihr ihn:

Den Pelz des Anstoßes findet ihr voraussichtlich ab dem 18. November in Super Mario 3D Land wieder. Habt ihr schon die Vorschau zum Hüpfspiel gesehen?

1 von 9

Blutiger Super-Mario-Klon von PETA

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Super Mario 3D Land

Mario Bros-Serie



Mario Bros-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News