Plant Apple Porno-Spiele? Anstößige Internetadressen gesichert

von Alexander Wenzel (24. November 2011)

Apple scheint den Kampf gegen einen Domain-Inhaber nach langen Streitigkeiten für sich entschieden zu haben. Das Unternehmen klagte ursprünglich gegen einen Domain-Besitzer, da er sich Porno-Internetadressen mit iPhone-Bezug sicherte.

Nachdem Apple nun zu Beginn des Monats die UN-Organisation 'World Intellectual Property Organization' um Unterstützung bat, gibt der Angeklagte klein bei und rückt folgende anstößige Adressen heraus:

  • porn4iphones.com
  • iphonesex4s.com
  • iphonecamforce.com
  • iphonecam4s.com
  • iphoneporn4s.com
  • iphonexxxforce.com
  • iphone4s.com

Was Apple mit diesen Internetadressen anzufangen gedenkt, ist nicht bekannt. Ob Anbieter Apple vielleicht sogar erwägt, Spiele mit erwachsenen Inhalten auf dem iPhone einzuführen? Die Klage wurde jedenfalls fallen gelassen.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News