Quake nicht mehr indiziert: Shooter und Erweiterungen vom Index

von Alexander Wenzel (30. November 2011)

Der Ego-Shooter Quake ist nicht mehr indiziert! Eine Mitarbeiterin der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) äußert sich gegenüber spieletipps folgendermaßen: "Vom heutigen Tage an ist Quake von der Liste [jugendgefährdender Medien, Anm. d. Red.] gestrichen!".

Damit darf der Shooter von Entwickler id Software öffenlich beworben werden! Nicht nur das: Neben Quake wurden auch die beiden Erweiterungen Quake Mission Pack 1 - Scourge of Armagon und Quake Mission Pack 2-Dissolution of Eternity vom sogenannten Index genommen.

Erst dieses Jahr wurden Doom und Doom 2 von der BPjM von der Liste gestrichen und anschließend mit einer USK-Alterskennzeichnung ab 16 Jahren versehen. An der Stelle sei noch angemerkt, dass von heute an auch der Ego-Shooter Final Doom vom Index gestrichen ist.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Quake
Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News