Skyrim: PS3-Version ruckelt weiter, kaum Hoffnung auf Besserung

von Alexander Wenzel (05. Dezember 2011)

Ist euer Speicherstand groß, ruckelt The Elder Scrolls 5 - Skyrim auf der PS3. Dieses Problem konnte Bethesda auch nicht durch den jüngst veröffentlichten Patch 1.02 beheben - Spieler beklagen, dass die Probleme bestehen bleiben, mitunter sogar schlimmer werden und die Konsole abstürze.

Obsidian-Entwickler Joshua Sawyer meldet sich nun zu Wort und macht Skyrim-Spielern der PS3-Version wenig Mut: Er habe mit derselben Technik bereits bei Fallout - New Vegas gearbeitet und kenne die Probleme. Sie werden durch die spezielle Arbeitsspeicher-Technik der PS3 verursacht und lassen sich nicht einfach per Patch beheben. Aufwendige Neu-Programmierungen seien von Nöten.

Auf Anfrage wollte sich Vertrieb ZeniMax nicht zu dieser Aussage äußern, sondern machte auf eine bereits bestehende Aussage aufmerksam: "Wir haben begriffen, dass wir unsere Patches bei den Millionen Spielern mit mehr Vorsicht behandeln müssen. Wenn wir versuchen ein Problem zu aggressiv anzugehen, riskieren wir, dass wir etwas noch wichtigeres kaputt machen." Momentan sei die einzige Lösung, die PS3 nach rund einer halben Stunde Spielzeit erneut zu starten.

1 von 10

Modifikationen in Skyrim

Skyrim ist seit dem 11.11.2011 für PC, PS3 und Xbox 360 im Laden erhältlich. Hier noch mehr interessante Infos rund um Skyrim:

1 von 31

Die nordische Welt von Skyrim

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Elder Scrolls 5 - Skyrim

The Elder Scrolls-Serie



The Elder Scrolls-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News