Minecraft: Neuer Chef will Mods erleichtern + Pläne Minecraft Pocket

von Alexander Wenzel (07. Dezember 2011)

Der neue Chef-Entwickler von Minecraft, Jens "Jeb" Bergensten, gibt die wichtigsten anstehenden Neuerungen für das Bastel-Spiel bekannt. Nachdem Minecraft am 18. November als Vollversion veröffentlicht wurde und Spiel-Vater Markus "Notch" Persson seinen Rücktritt vom Projekt bekannt gab, steht euch also weiterhin spielerischer Nachschub ins Haus.

Jeb verrät kotaku.com, dass vor allem eine leichtere Erstellung und Einbindung von Mods geplant sei. "Zur Zeit ist das Starten von Mods noch ein wenig schwierig.", gibt Jens Bergenstein zu. Dies bleibt jedoch nicht die einzige Neuerung: Weiterhin wird es bald möglich sein, eigene Bücher und Notizen schreiben zu können. Auch sollen bald mehr Spieler zur selben Zeit auf einem Server Platz finden.

Auch zu Minecraft - Pocket Edition gibt es nun klar gesteckte Ziele, die Mojang-Entwickler Daniel Kaplan verkündet. Hier die geplanten Umsetzungen:

  • ein neues Datei-System
  • die Fähigkeit Objekte aufzunehmen
  • Erstellen neuer Gegenstände, sogenanntes Crafting
  • Einführung eines Inventars
  • Hinzufügen von Feinden und Tieren
  • optimierter Quellcode

Weitere Artikel und Infos zu Minecraft:

Eine Minecraft-Version für Xbox 360 soll voraussichtlich 2012 erscheinen.

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?

Hat dir "Minecraft: Neuer Chef will Mods erleichtern + Pläne Minecraft Pocket von Alexander Wenzel" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News