Größter Ego-Shooter der Welt: Google Street View zum Spiel gemacht

von Redaktioneller Mitarbeiter (15. Dezember 2011)

Die niederländische Kreativagentur "Pool" hat eine verrückte Idee: Sie bauten das umfangreichste Level, das es je in einem Ego-Shooter gab. Klingt komisch, ist es aber ganz und gar nicht: Denn mit "Google Street View" erschufen sie das Videospiel-Pendant "Google Shoot View".

In der Ego-Perspektive lauft ihr dabei mit einem Gewehr durch die Gebiete, die "Google Street View" bereits erfasst hat. Also quasi die ganze Welt. Klingt alles furchtbar unrealistisch und unvorstellbar? Hier das Video zu "Google Street View" (achtet auf die Grafik, furchtbar realistisch!):

Scheinbar kam diese Idee allerdings nicht so gut an bei Google. Denn "Google Shoot View" funktioniert derzeit nicht mehr. Die dafür genutzte Programmierschnittstelle ist nicht mehr vorhanden.

Kommentare anzeigen
AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News