The Witcher 2: Entwickler fordern 1000 Dollar von Raubkopierern

von Lukas Löhr (16. Dezember 2011)

CD Project, die Entwickler von The Witcher 2 - Assassins of Kings schicken Briefe an deutsche Raubkopierer und fordern 1000 Dollar - umgerechnet 912 Euro - für das Illegale Herunterladen ihres Spieles.

Da stellt sich die Frage, woher das polnische Studio die Namen der Beschuldigten kennt. Sie sagen, dass sie "100 Prozent sicher sind", dass die vermeindlichen Täter das Spiel "illegal heruntergeladen haben". Woher diese Informationen stammen, beantworten sie nicht.

Sicher ist, dass die Beschuldigten ein Torrent-Programm genutzt haben, bei dem die Nutzer Daten von vielen verschiedenen Quellen herunterladen und selber Daten vielen anderen Nutzern zur verfügung stellen. Die Szene-Seite torrentfreak.com erklärt außerdem, dass CD Project fälschlicherweise auch Leute anklagt, die noch nie von dem Spiel gehört haben. Da eine IP-Adresse nicht einer Person zugeordnet werden kann und private Netzwerke gehackt werden können, kann diese Situation entstehen.

Dieses Video zu Witcher 2 schon gesehen?

Weitere Informationen und Interessantes zu The Witcher 2 - Assassins of Kings:

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Witcher 2 - Assassins of Kings

The Witcher-Serie



The Witcher-Serie anzeigen

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News