Bioshock Infinite Chef-Entwickler sagt: "Mehr Story, weniger Brüste"

von Lukas Löhr (05. Januar 2012)

Die Diskussionen um das zweite Bioshock-Spiel laufen laut Chef-Entwickler gerade in eine falsche Richtung. "Es ist enttäuschend, wenn Elizabeths Aussehen in den Fokus der Diskussionen gerückt wird, weil das nie meine Absicht war und es irgendwie abschreckend wirkt - Ich würde viel lieber darüber reden, was sie als Person durch macht", macht Ken Levine, Chef von Bioshock Infinite-Entwickler Irrational Games, seinem Unmut in einem Gespräch mit dem amerikanischen Xbox Magazin Luft.

Viel wichtiger als Elizabeths Oberweite sollten ihre Beziehung zum Spieler-Charakter Booker DeWitt sein. Levine: "Ich habe viel häufiger über ihre Augen als über ihre Brust nachgedacht, weil Augen unheimlich viel Ausdruck haben."

Bioshock Infinite erscheint vorraussichtlich im Laufes des Jahres für PlayStation 3, Xbox 360 und PC.

Mehr zu Bioshock Infinite:

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bioshock Infinite

Bioshock-Serie


Bioshock-Serie anzeigen

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News