Diablo 3: Verbot in Südkorea?

von Marius Nied (09. Januar 2012)

Gerüchte über ein eventuelles Verbot von Diablo 3 in Südkorea lassen die dortigen Spieler vor Angst zittern. Grund für das mögliche Verbot: Das Auktionshaus im Spiel, das es dem Spieler erlaubt, an reales Geld zu kommen.

Dadurch gerät das Spiel möglicherweise in Konflikt mit dem südkoreanischen Glücksspielgesetz. Das "Game Rating Board", das Pendant zur deutschen USK, prüft nun, ob es tatsächlich zu Gesetzesüberscheitungen kommt und entscheidet dann, ob ein Verbot des Spiels notwendig ist.

In der Vorschau könnt ihr eure Neugier auf Diablo 3 befriedigen. Ein konkreter Erscheinungstermin steht übrigens noch aus, aber laut Entwickler Blizzard soll Diablo 3 Anfang 2012 für PC erscheinen.

Kürzlich berichteten wir, dass Diablo 3 schon am 1. Februar erscheinen könnte. Dies dementierte Blizzard umgehend.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News