Kinect: Ab Februar auch vor dem PC zappeln, teurer als für Xbox 360

von Frank Bartsch (10. Januar 2012)

Zum 1. Februar 2012 ist die Bewegungssteuerung Kinect auch für Windows-PCs erhältlich. Amazon listet das Zusatzgerät auch schon mit einem Preis. Die PC-Version von Kinect wird deutlich teurer als für Xbox 360.

Knapp 100 Dollar (ca.77 Euro) kostet das Gerät mehr als für die Konsole. Mit 249,99 Dollar (ca. 193,00 Euro) listet amazon Kinect für PC als erster Händler, wie gametrailers berichtet. Microsoft verteidigt die Preissteigerung mit "Optimierungen" in Hard- und Firmware.

Speziell für PC-Spieler ist nämlich eine Distanz von bis zu 40 Zentimetern vor der Kamera möglich. Damit geht das Gerät einen anderen Weg als die wohnzimmerorientierte Xbox 360. Trotz der geringen Entfernung zur Kamera verspricht Microsoft "keine Verluste in Präzision und Erkennung".

Amazon hat außerdem schon die Mindestvoraussetzungen für den Kinect-PC heraus gegeben. Diese sind wie folgt:

  • 32bit (x86) oder 64bit (x64 Prozessor)
  • Windows 7 als Betriebssystem
  • Dual Core 2,66-Gigaherz oder schnellerer Prozessor
  • USB 2,0 Bus
  • 2 Gigabyte RAM
1 von 4

Kinect

Kinect - spieletipps hat alle Titel auf der Xbox 360 gespielt. Hier ist unsere Meinung zu der Bewegungssteuerung.

Kommentare anzeigen
Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News