Assassin's Creed - Revelations: Kreativ-Chef hat keinen Bock mehr

von Lukas Löhr (12. Januar 2012)

Alexandre Amancio, Kreativ-Direktor von Assassin's Creed - Revelations, hat Ubisoft verlassen. Er arbeitet nun als Chef der Kreativ-Abteilung des Werbe-Unternehmens Cosette in Kanada. Amanico war seit 2005 bei Ubisoft tätig und beschäftigte sich vorher mit Far Cry 2.

Seine Kündigung begründet er mit folgenden Worten: "Videospiele und Werbung haben viele Elemente gemeinsam. In beiden Industriezweigen suchen wir ständig nach neuen Wegen, die Kunden und Marken anzusprechen.", so Amancio.

Laut der englischen Seite gameinformer.com will Ubisoft noch nichts zu der Sache sagen.

1 von 30

Assassin's Creed - Revelations: Ezio unterwegs in Masyaf und Konstantinopel

Mehr zu Assassin's Creed - Revelations:

Dieses Video zu AC - Revelations schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Assassin's Creed - Revelations

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Assassin's Creed - Revelations

Alle Meinungen