League of Legends: Entwickler bekämpft SOPA

von Marius Nied (12. Januar 2012)

Gute Nachricht für alle SOPA-Gegner: Nach Internet-Riesen wie Facebook und Google stellt sich nun auch der Entwickler von League of Legends gegen den amerikanischen Gesetzesentwurf.

SOPA bedeutet Stop Online Piracy Act. Dabei handelt es sich um einen Gesetzentwurf, der gegen die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte vorgehen soll, dabei aber massiv die Freiheiten im Internet beschneidet.

Unterstützung bekommen die Gegner des Entwurfs vom Abgeordneten Jared Polis, der selbst League-of-Legends-Spieler ist und sich sorgt, dass selbst gesetzestreue Firmen durch das Gesetz zerstört werden könnten.

Wenn auch ihr euch gegen SOPA in die Bresche werfen wollt, könnt ihr das mit einer Unterschrift unter einer Petition tun.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

League of Legends
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News