Battlefield 3: Kommt Abo-Modell wie "Call of Duty Elite"?

von Maria Melhorn (06. Februar 2012)

In einer Investoren-Konferenz kündigt Electronic Arts für Battlefield 3 ein Abo-Modell ähnlich dem Elite-System der Call-of-Duty-Spiele an.

Laut der englischen Internetseite computerandvideogames.com versucht EA-Chef John Riccitiello das Unternehmen möglichst profitabel zu gestalten. Dafür wird auch schon mal bei Modern Warfare 3 gespickt. In einer Investorenkonferenz gibt Riccitiello ein Kompliment für die Mitbewerber ab, die es geschafft haben, einen Abo-Dienst in einen Ego-Shooter einzubauen.

Er ist außerdem der Meinung, dass solch ein Abo-Dienst sehr gut für das Genre ist. "Der Grund für unsere schnell wachsenden Einkünfte im Online-Bereich liegt darin, dass wir die bestmögliche Praxis für das jeweilige Produkt identifizieren und einbauen.", so Riccitiello.

1 von 44

Battlefield 3 in Bildern - inklusive "Back to Karkand"-Erweiterung

Electronic Arts plant für alle wichtigen Marken einen Spiel-Dienst, der einen andauernden Fluss an herunterladbaren Inhalten liefert. Bereits nächste Woche soll es dazu eine Ankündigung auf einer Veranstaltung in New York bezüglich Battlefield 3 geben.

Neue Inhalte hören sich gut an, doch wird EA ein System vorstellen, welches sich an Call-of-Duty-Elite anlehnt?

Bis spieletipps euch mehr berichten kann, solltet ihr euch folgende Artikel nicht entgehen lassen:

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 3

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News