1 Millionen Dollar nach einem Tag: Spenden-Welle für ein Adventure

von David Dieckmann (10. Februar 2012)

Der Spielentwickler Tim Schafer, der für Spiele wie Brütal Legend und Stacking verantwortlich war, ruft auf seiner Webseite zu Spenden auf. Grund: Er will ein sogenanntes "Point 'n' Click Adventure" (wie etwa Monkey Island) programmieren. Anhänger des Genres sind von der Idee so angetan, dass sie in kürzester Zeit bereits 1,2 Millionen Dollar spenden.

Eigentlich wollte Schafer ja nur 400.000 US-Dollar für sein Projekt. 300.000, um das Spiel zu programmieren und 100.000 für ein Kamera-Team, das die Prozedur filmt. Der Grund für seine Spendenaktion ist laut Schafer, dass Herausgeber einfach keine Adventures auf den Markt bringen wollen. Sie verkaufen sich nämlich meist nicht besonders gut.

Schafer hat in diesem Genre bereits Erfahrung, arbeitete er schließlich schon an Day of the Tentacle. Von der Idee, den Entwicklungsprozess in Videos mitzuverfolgen und durch Kritik und Anregungen an der Spielentwicklung teilzuhaben, sind inzwischen mehr als 30.000 Leute angetan. Die Summe von nunmehr 1,2 Millionen Dollar, die bereits an Spenden zusammen gekommen ist, steigt stetig an.

Auf der Webseite von Schafers Entwicklerfirma Double Fine Productions erfahrt ihr mehr über das Projekt.

Mehr zum Thema:

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Brütal Legend
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News