PS Vita: Riesengroßes Modell mit kostümierten Menschen in Mexiko

von Thomas Zühlsdorf (16. Juni 2012)

Der japanische Spiele-Entwickler Keiichiro Toyama hat zur Präsentation seines neuen Spiels Gravity Rush in Mexiko eine lebensgroße PS Vita aufgebaut. Darin posieren sogenannte "Cosplayer", die sich in den Kostümen der Charaktere des Spiels mit Passanten zusammen fotografieren lassen.

"Cosplay" bezeichnet einen japanischen Kleidungstrend, bei dem die Teilnehmer eine Videospiel- oder Filmfigur möglichst originalgetreu nachstellen. Die Kostüme sind dabei oft hochwertig, wie auch auf den Bildern aus Mexiko zu sehen.

Im Action-Rollenspiel Gravity Rush schlüpft ihr in die Rolle des jungen Mädchens Kat, das ohne Erinnerung in der Stadt Hekseville erwacht. Nachdem sie die Fähigkeit erlangt, die Schwerkraft zu manipulieren, könnt ihr euch in alle Richtungen bewegen und die Stadt auf eigene Faust erkunden. Dabei soll besonderes Augenmerk auf die gyroskopischen Steuerungsmöglichkeiten der PS Vita gelegt werden.

Gravity Rush steht seit dem 15. Juni für die PS Vita in den Regalen.

Hier geht's weiter:

Dieses Video zu Gravity Rush schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Gravity Rush

Letzte Inhalte zum Spiel

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Natürlich darf beim Steam Summer Sale auch ein Angebot für GTA 5 nicht fehlen. Die "Open World"-Referenz von (...) mehr

Weitere News