Sony kauft Streaming-Dienst Gaikai auf - Pläne mit PS4?

von Christian Binder (02. Juli 2012)

Sony kauft für rund 380 Millionen Dollar (fast 300 Millionen Euro) den Streaming-Dienst Gaikai auf.

Mit Gaikai können Spiele ohne Installation direkt über das Internet gespielt werden. Genau diese Technik ist der Grund für Sonys Einkaufsbummel. Durch den Erwerb von Gaikai besitzt Sony jetzt einen voll funktionsfähigen Dienst zum Streamen kompletter Spiele über das Internet.

So macht Sony auch einen ersten Schritt in Richtung Cloud-Gaming. Dabei werden Daten, Speicherstände, oder in diesem Fall Spiele in einer Online-"Wolke" abgelegt, auf die der Spieler zugreift. Microsoft bietet bereits seit einiger zeit die Möglichkeit Spielstände auf Xbox 360 in einer Cloud abzulegen, Sony zieht nun scheinbar nach.

Da es noch keine genauen Details zu Sonys Plänen mit Gaikai gibt, darf nun spekuliert werden. Vielleicht plant Sony einen ähnlichen Dienst für die Playstation 4. Diese war anfangs als reine Download-Konsole geplant (spieletipps berichtete).

Alternativ könnte Sony auch Playstation 1 und Playstation 2 Spiele per Stream für ihre aktuellen Konsolen PS3 und PS Vita verfügbar machen.

Weitere Infos zu Sony und Gaikai:

Kommentare anzeigen
Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

In Polen könnt ihr euch zu einem waschechten Hexer ausbilden lassen. Doch Vorsicht: Die Betreiber geben an, dass d (...) mehr

Weitere News