Ouya: Android-Konsole passt scheinbar in jede Hosentasche

von Dennis ter Horst (08. August 2012)

Frische Bilder zur Kickstarter-Konsole Ouya zeigen das Gerät und seinen Controller. Zwar ist der silberne Würfel relativ kompakt, sieht aber schon jetzt edel aus. Auch das Eingabegrät ist recht klein gehalten.

Am 9. August ist die Kickstarter-Zeit für Ouya abgelaufen. Bisher haben über 52.000 Interessenten insgesamt über sechs Millionen Euro für die Konsole gespendet. Bereits zu Beginn des Projektes kamen hohe Summen über Kickstarter in die Ouya-Kasse. Darüber hinaus ist jetzt auch klar, dass der Dienst XBMC in die Android-Konsole integriert wird. Das ist ein Media-Player, mit dem ihr Musik und Filme abspielt.

Außerdem unterstützt die Ouya auch den Musik-Dienst Tuneln. Damit könnt ihr kostenlos Musik hören, Sportnachrichten und allgemeine Neuigkeiten aus der Weltgeschichte empfangen. Die beiden Dienste ergänzen die Kooperation mit dem Streaming-Dienst OnLive. Damit sollt ihr auch technisch aufwändige Spiele wie Darksiders 2 zocken können.

1 von 12

Frische Bilder zu Ouya

Die Ouya erscheint voraussichtlich Anfang 2013. Unser Blickpunkt-Artikel klärt euch genau über die neue Konsole auf.

Dieses Video zu Dummy schon gesehen?

Tags: Ouya  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dummy
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Dummy

Deekmaen
99
Marcot
99

Alle Meinungen