Cave 2: Amerikanische Uni eifert Holo-Deck nach

von Maximilian John (12. August 2012)

Die University of Illinois in Chigaco eröffnet im Herbst einen neuen Raum zur Darstellung virtueller Realitäten. Das gute Stück trägt den Namen Cave 2 und erinnert ein wenig an das Holo-Deck aus Star Trek.

Cave 2 ist rund angelegt und besitzt einen Durchmesser von knapp 7,5 Metern, sowie eine Höhe von circa 2,5 Metern.

Auf dieser Fläche sind 72 Bildschirme und 20 Lautsprecher verbaut. Der Blickwinkel eines Betrachters beträgt in Cave 2 ganze 320 Grad. Das Zusammenspiel von dreidimensionaler Optik und Bewegungssteuerung soll beeindruckende Simulationen ermöglichen.

Betrieben wird das ganze System von 36 Computern der Universität. Beim Vorgänger Cave reichte ein Computer aus.

Bereits 1991 baute dieselbe Universität einen Raum mit dem Namen Cave (zu deutsch "Höhle"). Der Raum war quadratisch angelegt, wobei drei der vier Wände aus Bildschirmen bestanden. In der Mitte des Raumes befand sich ein Laufband, mit dem sich die Studenten durch virtuelle Realitäten bewegen konnten.

Bereits dieser Raum dürfte so manches Spielerherz höher schlagen lassen. Verglichen mit Cave 2 ist er jedoch nur eine kleine Spielerei.

Würdet ihr auch gern mal eure Lieblingsspiele in Cave 2 spielen?

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News