Arma 3: Entwickler macht uns eine Militärkarriere schmackhaft

von Alexander Wenzel (20. August 2012)

Auf der Spielemesse Gamescom stellt uns der Kreativchef des Prager Entwicklerstudios Bohemia den Taktik-Shooter Arma 3 vor.

In Arma 3 seid ihr einen britischen Soldaten. Dieser ist nach einem feindlichen Angriff auf seinen Stützpunkt in der Ägäis auf sich alleine gestellt. Er gehört zur NATO-Gruppe Operation Magnitude. Im Jahr 2035 versucht diese sich gegen Asien zur Wehr zu setzen. Der Osten verhält sich dem Abendland gegenüber immer aggressiver.

1 von 12

Arma 3

Wie im Vorgänger Arma 2 von 2009 verwöhnt euch Bohemia mit vielen Waffen und einer aufwendigen Grafik. Im Idealfall könnt ihr bis zu 20 Kilometer weit sehen. Allerdings ist die griechische Insel Limnos landschaftlich nicht gerade abwechslungsreich. Neben weiten Ebenen, Hügeln und über 50 Dörfern bieten lediglich die spannenden Tauchmissionen optische Abwechslung.

Laut Ivan Buchta ist die Welt von Arma 3 rund 900 Quadratkilometer groß. Damit stellt das Spiel flächenmäßig wohl so ziemlich alle anderen in den Schatten. Deckungsspielchen und Überraschungsangriffe in beengenden Räumen gibt es in Arma 3 nicht.

Die Kampagne ist auf das taktische Vorgehen im offenen Feld ausgelegt. Dieses durchstreift ihr zu Fuß oder am Steuer von Vehikeln. Der Mehrspielermodus enthält nicht nur Missionen, in denen ihr gegeneinander antretet. Auch kooperative Aufträge wird es geben.

Arma 3 erscheint voraussichtlich im ersten Quartal 2013 für PC.

Weitere Infos zu Arma:

Dieses Video zu Arma 3 schon gesehen?

Tags: Gamescom 2012  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Arma 3

ARMA-Serie



ARMA-Serie anzeigen

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News