Minecraft: Virtuelle Klötze bringen Mojang Millionenumsätze

von Frank Bartsch (28. August 2012)

Die Verkaufszahlen von Minecraft zeigen, dass Entwickler Mojang mit dem Klotzspiel den richtigen Weg geht. Sowohl die Fassung für PC, Xbox 360 und Minecraft - Pocket Edition verkauften sich bereits millionenfach.

Wie die Branchenseite mediabiz berichtet, wurde die PC-Fassung von Minecraft mehr als sieben Millionen Mal heruntergeladen. Die mobile Version des Spiels fand bis dato mehr als eine Million Abnehmer. Über Xbox Live ist das Spiel ebenfalls auf voller Erfolgsspur.

Minecraft befindet sich derzeit auf mehr als 3,6 Millionen Microsoft-Konsolen. Bei einem Preis von 1.600 Microsoft-Punkten (rund 19 Euro) fährt Mojang allein mit der Version für Xbox 360 einen Umsatz von gut 68 Millionen Euro ein.

Diesen Erfolg kann selbst eine derzeitige Patentrechtsklage gegen Mojang-Gründer Notch kaum trüben.

Doch Mojang ruht sich auf den Lorbeeren keineswegs aus. So gibt es mit dem "Wither King" aktuell einen neuen Bossgegner.

Spielt ihr auch Minecraft? Was macht für euch den Reiz des Spiels aus?

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News