Wahr oder falsch? #9: In Amerika liegen vier Millionen Videospiele begraben

von Malte Eichelbaum (15. September 2012)

Beinahe jeder kennt den Film E.T. - Der Außerirdische. Ein paar Monate nach dem Film erschien E.T. the Extra-Terrestrial für die Atari 2600. Der Hersteller verkaufte angeblich so wenig Exemplare, dass die Videospiel-Industrie stark beschädigt wurde.

Dem Regisseur Steven Spielberg gelang mit E.T. ein wahrer Geniestreich. Da lag die Vermutung nah, dass ein Spiel zu dem Film ähnlichen Erfolg hat. Doch die Entwickler bekamen nur sechs Wochen Zeit, um das Projekt auf die Beine zu stellen. Grund dafür war das nahende Weihnachtsgeschäft.

Ingesamt stellte Atari fünf Millionen Exemplare her, wovon der Hersteller nur eine Millionen verkaufte. Dies lag neben der Qualität das Spiels auch daran, dass zu dieser Zeit nur etwa zehn Millionen Atari 2600 im Umlauf waren. Somit hätte jeder zweite Konsolenbesitzer eine Version des Spiels kaufen müssen.

1 von 12

Die E.T. Krise

Was mit den restlichen Modulen geschah, hört sich unglaublich an. Angeblich brachte Atari sie im September 1983 auf die Mülldeponie der Kleinstadt Alamogordo, in New Mexico. Ein Bulldozer demolierte die Spiele danach, sodass selbst die tapfersten Sammler keine Spuren mehr finden sollten.

Man kann heute mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass die Geschichte stimmt. Sogar die New York Times berichtete über das Ereignis. Atari hatte damals eine Niederlassung in El Paso, das sich in der Nähe von Alamogordo befindet. Um Lagerkosten zu sparen, verfrachtete der Hersteller kurzerhand alle gescheiterten Produkte in die Wüste von New Mexico. Somit wurde viel Geld auf den Müll geworfen, was ein Mitauslöser des Videospiel-Crashs im Jahre 1983 war.

Mehr "Wahr oder falsch?" findet ihr hier:

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News