Razer macht in Software und steigert die Leistung eures PC

von Michael Orth (21. September 2012)

Hardware-Spezialist Razer steigt in die Software-Sparte ein und übernimmt von iO Bits die Vermarktung des Game Boosters. Das Tool optimiert einen Windows-PC in Bezug auf seine Spieleleistung.

Die kleine Anwendung gehört eigentlich seit Jahren zum Portfolio des auf Hilfswerkzeuge spezialisierten Software-Anbieters IO Bit und wurde laut Razer-Angaben bereits mehr als 100 Millionen Mal heruntergeladen.

Die drei Kernfunktionen von Game Booster:

  • "Game-Modus": Per Mausklick schließt er temporär unnötige Anwendungen, um dem Spiel die maximale Rechenleistung zukommen zu lassen.
  • "Calibration-Modus": Dieser hält alle wichtigen Treiber auf neuestem Stand und sorgt dafür, dass alle essentiellen Dateien ordentlich defragmentiert sind.
  • "Share-Modus": Hier könnt ihr, ähnlich wie bei der Aufnahmeanwendung Fraps, Bilder aufnehmen sowie in Echtzeit Spielevideos aufzeichnen und diese mit der Community teilen.
1 von 6

Razer Game Booster

Mit dem Schritt in die Software-Sparte dürfte Razer, Spezialist für Spielehardware, vor allem das Ziel verfolgen, auf noch mehr Rechnern präsent zu sein. Derzeit startet Razer den geschlossenen Beta-Test, die Anmeldung dazu ist noch möglich.

Im vierten Quartal folgt voraussichtlich ein offener Beta-Test. Zur Veröffentlichung der finalen Version liegen noch keine Informationen vor. Der Game Booster wird völlig kostenlos sein, allerdings ist ein Benutzerkonto beim Razer-eigenen "Synapse"-Dienst nötig.

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News