Halo 4: Strafverfolgung und Sperrung von Xbox-Konten

von Maria Melhorn (16. Oktober 2012)

Halo 4 ist bei Spielern sehr beliebt. So haben sich einige bereits einen Monat vor Veröffentlichung eine Version des Ego-Shooters organisiert. Dieser sogenannte Leak ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders und soll nun entsprechend bestraft werden.

In einigen Spieler-Profilen auf Xbox-Live wird Halo 4 bereits als aktiv gelistet. Da das Spiel voraussichtlich erst am 6. November 2012 erscheint, liegt hier ein klarer Verstoß vor. Unklar ist bislang noch, wie die Spiele-Versionen überhaupt an den Mann gebracht werden konnten.

Microsoft kündigte nun Strafverfolgung für die Nutzer der durchgesickerten Versionen von Halo 4 an. Man wolle außerdem untersuchen, woher genau die Kopien der Spiele stammen. Laut der englischsprachigen Seite Examiner.com hat Microsoft einige Konten auf Xbox Live bereits gesperrt.

1 von 14

Halo 4 - Die ersten Bilder

In der spieletipps-Vorschau haben wir das Xbox-exklusive Spiel für euch unter die Lupe genommen. Wer alles zum Master Chief, der Allianz oder den Halo-Filmen erfahren will, der sollte sich den spieletipps-Blickpunkt nicht entgehen lassen.

Dieses Video zu Halo 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Halo 4

Halo-Serie



Halo-Serie anzeigen

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News